Kategorien &
Plattformen

Hohe Spenden für die Ahr

Hohe Spenden für die Ahr
Hohe Spenden für die Ahr
© KW DV Limburg/KF Kamp-Bornhofen
© KW DV Limburg/KF Lahnstein

Die Unwetterkatastrophe an der Ahr in der Nacht vom 14. auf 15. Juli und ihre verheerenden Folgen für die Anwohner des Ahrtals hat auch die Kolpingfamilien Lahnstein St. Barbara, Kamp-Bornhofen und Nievern-Fachbach-Miellen nicht untätig gelassen. Getreu dem Ausspruchs ihres Gründers Adolph Kolping „Schön reden tut`s nicht, die Tat ziert den Mann“ haben sie bei ihren Mitgliedern und Freundinnen und Freunden einem Spendenaufruf zu Gunsten der von der Unwetterkatastrophe geschädigten Menschen im Ahrtal gestartet. Dank der großen Spendenbereitschaft der Angesprochenen kam ein großer Betrag zusammen, der von den drei Kolpingfamilien noch durch eigene Mittel auf 15.520 € aufgestockt wurde. So konnten jetzt die Vorsitzendenden der Kolpingfamilien Lahnstein St. Barbara und Nievern-Fachbach-Miellen, Ferdi Müller und Peter Beisel, der Kolpingfamilie Ahrweiler den Betrag von 12.100 € übergeben, während zuvor bereits der Vorsitzende der Kolpingfamilie Kamp-Bornhofen, Hilmar Stanschuss, 3.420,00 € der Kolpingfamilie Sinzig übergeben hatte. Mit dem Geld sollen Menschen vor Ort unterstützt werden, deren Not am größten ist, unabhängig von einer Mitgliedschaft in einer Kolpingfamilie.

 

Foto unten: Peter und Daniela Beisel mit Sohn Antonio und Ferdi Müller bei der Übergabe der Spende an den Vertreter der Kolpingfamilie Ahrweiler Oliver Marqardt.

Foto oben: Vertreter der Kolpingfamilien Kamp-Bornhofen und Sinzig.

 

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Bistum Limburg

Datenschutz