Hintergrund

Die städtischen Sozial-Programme wie „Pró-Jovem Adolescente“ („Pro-Jugend – junge Menschen“) sind nicht in allen dicht bewohnten Vierteln von Belo Horizonte zu finden, die es auch nötig haben wie z.B. in den Favelas.

Im Stadtviertel Bairro São Salvador, 12 km vom Zentrum entfernt, liegt das Sozialassistenzzentrum. Das Gebäude gehört dem Erzbistum, das es durch Verleihrecht für die Kolpingfamilie Vila Belém zur Verfügung stellt. Die Sozialprojekte für die Jugendlichen, die die Kolpinggemeinschaft anbietet, sind in diesem Sozialassistenzzentrum verortet.

Das Kolpingwerk Minas Gerais hat bisher keine Personalausstattung für Sozialprogramme für Jugendliche und junge Menschen. Aus diesem Grund ist das Projekt „Vorbereitung auf die Zukunft“ wichtig, um die von der Stadtverwaltung fehlenden Angebote von professionellen Bildungskursen mit Weiterführung in die Arbeitswelt zu erfüllen.


Projektbeschreibung

Die Projektaktivitäten umfassen Workshops und Kurse in Werkstätten und in technischen Räumen, bei denen sich die Jugendlichen in die Gruppen der Integralen und der Freien Bildung aufteilen.

Für die Integrale Bildung wird es 4 Gruppen mit je 8 Schülern geben. Die Aktivitäten finden von Montag bis Samstag statt. Insgesamt werden 180 Unterrichtsstunden angeboten (+ Stunden Freie Bildung). Die weiteren betreuten Jugendlichen werden an den Aktivitäten der Freien Bildung teilnehmen.

Für die Teenager zwischen 12 und 13 Jahren werden Aktivitäten zur Stärkung der sozialen Kompetenzen entwickelt sowie Sport, Freizeit- und kulturelle Aktivitäten angeboten. An diesen Angeboten können auch die älteren Jugendlichen ab 15 Jahre teilnehmen, die an den Orientierungsaktivitäten zur Heranführung in die Arbeitswelt teilnehmen. Insgesamt können 100 Jugendliche an den Programmen teilnehmen.


Berufliche Bildung in Verwaltung und Handel

Englisch-Werkstatt
Der Englischkurs mit 64 Unterrichtsstunden soll den Schülern das Vokabular, die Grundaussprache und das Lesen und Verstehen von Grundtexten beibringen. Der Unterricht wird einmal pro Woche mit einer Stunde angeboten.

Informationstechnologie-Kurs
In diesem Kurs geht es um die digitale Eingliederung der Jugendlichen, damit sie die Informationstechnologie besser am Arbeitsmarkt verwenden können.

Wartung und Montage von Computer
Hier lernen die Schüler, wie sie einen Computer reparieren können (elektronische Komponenten, integrierte Schaltungen und Platten). Am Ende des Kurses werden die Schüler Fehler aufzeigen und beheben können. Sie werden auch über Umwelt-Themen wie elektronischen Abfall (Recycling) in Übereinstimmung mit den nationalen Normen der Computernachbereitung (CRCs.) informiert.

Kurs drahtlose Netzwerkkonfiguration und Kabelverarbeitung
Die Schüler sollen hier lernen, wie sie Netzwerke mit oder auch ohne Kabel konfigurieren können. Sie sollen die Unterschiede zwischen privaten und öffentlichen IPs, eine Radiofrequenz und die Konfiguration der drahtlosen und verdrahten Netze kennen lernen.

Kurs Kundenbetreuung und Verwaltungsroutine
Hier sollen die Schüler für die Verwaltung von Unternehmen in der Organisation von Dokumenten und logischtischer Unterstützung qualifiziert werden, im Besonderen im Hinblick auf technische Verfahren und Qualitätsstandards in Sicherheit, Hygiene und Gesundheit.

 


Kurs Digitale Entrepreneurship
Der Kurs wird die Schüler ermutigen, unternehmerische Geschäftsmöglichkeiten in Informations- und Kommunikationstechnologien wahrzunehmen.

Workshop Textproduktion
Der Workshop zielt auf die Grundlagen der Rechtschreibung und Grammatik sowie auf diverse Schreibtechniken für den Arbeitsmarkt und das Verfassen von Texten für verschiedene Internet-Blogs, -Websites und –Portale.


Persönliche Entwicklung, Stärkung der sozialen Kompetenzen

Kurs Gitarrenmusik
Den Schülern werden die technischen Ressourcen (sowohl praktisch aus auch theoretisch), die für die Interpretation und Durchführung eines musikalischen Repertoires benutzt werden, zur Verfügung gestellt. Der Kurs soll auch den Schülern die Geschichte der Musik näher bringen und die musikalische Wahrnehmung der Schülern stärken.

Theater-Werkstatt
Die Schüler sollen in die Kunst des Theaterspielens eingeführt werden. Im Rahmen der szenischen Kunst lernen sie sich wertzuschätzen, womit der Prozess ihrer Identitätsfindung unterstützt wird. Körpersprache und Körperwahrnehmung, Stimmgebung, Ausdruck, Selbstachtung, Musikalität, Theaterkultur und, konstruktiver Prozess des Theaters werden in leichten und kollektiven Zusammenhängen erarbeitet.

Sport-Workshop Hallenfußball
Beim Hallenfußball werden Techniken und Erfahrungen vermittelt, damit die Schüler ihre Fähigkeiten und Grenzen erkennen. Die Gruppenmomente innerhalb einer Methode dienen dazu, dass das Zusammenleben respektiert wird. Gezielt wird auch auf die Entwicklung der körperlichen Fähigkeiten wie Körperschema, Raum, Lateralität (Dominanz einer Körperseite), Gleichgewicht, Muskelkontrolle, Sozialisation, Geschwindigkeit u.v.a. geachtet.

Sport-Workshop Jiu Jitsu
Bei dieser Kampfkunst in der Selbstverteidigung sind die wichtigsten Vorteile globale Muskelstärkung, Förderung einer harmonischen Körperform, Flexibilität, Körperhaltungserziehung durch das Erlernen der korrekten Verwendung der Muskeln, Förderung der Umstrukturierung der Gelenke, Atemschulung und Körperbewusstsein, eine verbesserte Konzentration und motorische Koordination, was alles zu einer besseren Balance zwischen Körper und Geist führt.

Kunst und Kultur als Vermögen
Die Jugendlichen werden die Möglichkeit haben, das materielle und immaterielle Vermögen der Stadt Belo Horizonte kennenzulernen mit dem Ziel, sie für die Kunst, den Schutz des Staatsvermögens und die Erweiterung der kulturellen Kenntnisse mit Freude zu sensibilisieren. Die Schüler werden zu kulturellen Veranstaltungen, in Museen, ins Kino und Theater, in Parkanlagen und historische Städte gehen.


ürgerrechtliches und soziales Engagement

Workshops über Menschenrechte, Ethik und Bürgerschaft
Förderung der aktuellen Themen des Lebens der Jugendlichen und der Gemeinschaft, in der sie leben. Die Jugendlichen werden in den Workshops angeregt, eine Sensibilität zuentwickeln, um am Sozialleben teilhaben können.

Begleittreffen mit Bewerbungstraining
Hier ist es das Ziel, die Jugendlichen auf die Arbeitswelt vorzubereiten und dabei zu begleiten. Einen Vortrag über die Erstellung eines Lebenslaufes, was bei Vorstellungsgesprächen zu beachten ist und wie man ein professionelles Profil erstellt, sind Inhalte dieses Kurses.